Programme management PSC Contact points
Home Interreg IVB IIIB Projects
About the programme
March Conference - Presentation - EN

 Home 
N°40 | Boden-BĂŒndnis europĂ€ischer StĂ€dte und Gemeinden Netzwerk europĂ€ischer Kommunen und Regionen fĂŒr ein nachhaltiges Bodenmanagement


Overview Summary Objectives Outcomes Partners

Lead Partner
Region:
Contact Person Reto D. Jenny
Position within organisation: Project Co-ordinator
Telephone number : 00 41 81 860 03 31
Fax number : 00 41 81 860 03 32
Email address : jenny.rita@bluewin.ch
Website : www.bodenbuendnis.org
Project type :
Partners involved :
Relevant measure(s) : 1.1, 1.2, 4.2, 4.3.
Total eligible cost (€) 500,000
Summary Top
 
Das Boden-BĂŒndnis europĂ€ischer StĂ€dte und Gemeinden wurde am 24. Oktober 2000 in Bozen (I) gegrĂŒndet. Grundlagen bilden das „Manifest fĂŒr das Boden-BĂŒndnis europĂ€ischer StĂ€dte und Gemeinden und der „Wegweiser zum Boden-BĂŒndnis.Ziel ist der nachhaltige Umgang mit Böden auf der Stufe von Kommunen und Regionen zur Begrenzung des FlĂ€chenverbrauchs und zur Verminderung der Bodendegradation sowohl in stĂ€dtischen als auch in lĂ€ndlichen Gebieten. Erste Kommunen und Organisationen aus verschiedenen LĂ€ndern Europas sind inzwischen bereits dem Boden-BĂŒndnis beigetreten oder haben ihre UnterstĂŒtzung zugesichert. Einen wichtigen Schritt bildet auch die erste internationale Jahrestagung des Boden-BĂŒndnisses vom 12./13. November 2001 in OsnabrĂŒck (D) an der Fachleute und Kommunalvertreter aus zahlreichen LĂ€ndern Europas vertreten sind. Es sind Institutionen, Organisationen, Kommunen und Personen beteiligt, die fĂŒr eine Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Projekt im Rahmen des INTERREG IIIB-Programms konsultiert und miteinbezogen werden könnten. Die Funktion des Boden-BĂŒndnisses ist primĂ€r die BĂŒndelung der KrĂ€fte auf transnationaler und interkommunaler Ebene zur Entwicklung, Abstimmung und Umsetzung gemeinsamer Strategien fĂŒr Kommunen und Regionen.Unser Vorschlag ist es, die bereits eingeleitete Schaffung eines europĂ€ischen Boden-Netzwerks im Rahmen des INTERREG IIIB Programms mit Mitteln der einzelnen Förderprogramme fĂŒr die Regionen aktiv voranzutreiben. Wichtig dabei ist die Partizipation von StĂ€dten, Gemeinden und Regionen aus allen betroffenen LĂ€ndern. Im Vordergrund steht die Entwicklung gemeinsamer Strategien fĂŒr die lokale und regionale Umsetzung ĂŒbergeordneter Konzepte wie etwa das EuropĂ€ische Raumentwicklungskonzept /EUREK), das EU Boden Strategie Papier der EuropĂ€ischen Kommission fĂŒr Umwelt, usw. Schwerpunkt könnte die Entwicklung eines koordinierten Bodenmanagementsystems mit Aktionsprogrammen, die in den beteiligten Kommunen umgesetzt werden könnten. Es ist ein Anliegen des Boden-BĂŒndnisses, dass nicht nur Programme aufgestellt werden, sondern das Prozesse aufgezeigt und vor allem gute exemplarische Beispiele gesammelt werden, die in Form eines offenen Dialogs ausgetauscht und vermittelt werden können.
 
Objectives Top
 
Förderung der transnationalen, interkommunalen Zusammenarbeit im Bereich Bodenschutz und Raumentwicklung. Erhaltung und Förderung aller Bodenfunktionen sowie der Bodenressourcen und des Natur und Kulturerbes fĂŒr die jetzigen und zukĂŒnftigen Generationen. HerbeifĂŒhren einer Trendwende und fortlaufende Verbesserung der Bodensituation durch Begrenzung des FlĂ€chenverbrauchs und Verminderung der Bodendegradation. Aufwertung der QualitĂ€t von Böden innerhalb und ausserhalb der Siedlungen im lĂ€ndlichen und stĂ€dtischen Raum. Bildung von StĂ€dtepartnerschaften zur Förderung des Informations und Erfahrungsaustauschs sowie der interkommunalen Zusammenarbeit. Erarbeitung von gemeinsamen Strategien und AktionsplĂ€nen zur unterstĂŒtzung der im Manifest und im Wegweiser vorgeschlagenen Maßnahmen. Transformation und Bewusstseinsbildung in den Kommunen und Regionen. Partizipation von interessierten und betroffenen Akteuren. Positionierung der Bodenthematik auf nationaler und transnationaler Ebene.
 
Outcomes Top
 
Aufbau und Konsolidierung des Boden-BĂŒndnisses als funktions fĂ€higes Netzwerk fĂŒr europĂ€ische Kommunen und Regionen analog dem EuropĂ€ischen Klima-BĂŒndnis. Einrichtung einer permanenten GeschĂ€fts und Koordinationsstelle fĂŒr kommunale und regionale Dienstleistungen im Bereich des Bodenschutzes, der Raumplanung und der Raumentwicklung. Realisierung und Betreuung eines benĂŒtzergerechten Informationsnetzes im Internet zur GewĂ€hrleistung eines permanenten Informations und Erfahrungsaustauschs. Systematische und strukturierte Sammlung von bodenrelevanten Daten und Informationen, insbesondere von exemplarischen lokalen und regionalen Beispielen, und deren stufengerechten Aufbereitung fĂŒr Kommunen und Regionen. Entwicklung von Strategien und AktionsplĂ€nen fĂŒr die kommunale und regionale Umsetzung.
 
Partners Top
 
 
cities&regions transport&it water&flood risks nature&heritage seas&ports